Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie

Das Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie (fem) in Schwäbisch Gmünd ist seit 1922 als unabhängiges und gemeinnütziges Institut speziell auf den Gebieten Metallkunde und Oberflächentechnik tätig. Schwerpunkte der Tätigkeiten liegen in der Anwendung verschiedener Beschichtungstechnologien wie Galvanotechnik, Anodisation, Lackierungstechniken und Beschichtungstechniken aus der Gasphase. In der Fachabteilung Elektrochemie/Galvanotechnik/Korrosion liegen die Arbeitsschwerpunkte vor allem bei der Erarbeitung und Optimierung von neuen Schichtwerkstoffen, Beschichtungsprozessen und bei der Analyse und Charakterisierung von metallischen Überzügen und Werkstoffverbundsystemen. Am fem wurde 2004 die aprotische Abscheidung aus IF als Forschungsthema aufgegriffen und seitdem durch Herrn Dr. Böck die Herstellung verschiedener Schichtsysteme untersucht. Themen waren z.B. der Ersatz von dünnen Ni-Diffusionsschichten durch aus IF abgeschiedene Eisenschichten  [1]. Wegen des hohen Innovationspotentials bildet dieses Thema  einen Forschungsschwerpunkt [2], so zur Abscheidung von Al-Schichten [3, 4], zur Erzeugung magnetischer Materialien [5] und zur Erweiterung des Anwendungsspektrums von Edelmetallen. In den letzten Jahren wurden Untersuchungen zur Abscheidung von Edelmetallen aus IF durchgeführt. Es konnte gezeigt werden, dass durch Anwendung einer geeigneten Stromform und Zusatz eines Additivs eine deutliche Verbesserung der Abscheiderate, der Stromausbeute und Schichtqualität erreicht werden kann [6-9].

Literatur

  1. R. Böck, S.E. Wulf, Electrodeposition of iron films from an ionic liquid (ChCl/urea/FeCl3 deep eutectic mixtures), Transactions of the IMF, 87 (2009) 28-32.
  2. R. Böck, Potentiale von ionischen Flüssigkeiten als Elektrolyte in der Galvanotechnik, Materialwiss. Werkstofftech., 39 (2008) 901-906.
  3. R. Böck, Abscheidung und Anodisierung von Aluminiumüberzügen aus ionischen Flüssigkeiten (EMImCl-AlCl3), in:  Jahrbuch der Oberflächentechnik, vol. 66, Eugen G. Leuze Verlag, 2010, pp. 42-54.
  4. R. Böck, Stand der Aluminiumabscheidung aus haloaluminathaltigen ionischen Flüssigkeiten, in:  Jahrbuch der Oberflächentechnik, vol. 64, Eugen G. Leuze Verlag, 2008, pp. 21-33.
  5. R. Böck, S.-E. Wulf, Elektrochemische Abscheidung von Kobalt aus tief eutektischen Lösungen, Galvanotechnik, 100 (2009) 264-269.
  6. G. Lanzinger, R. Böck, R. Freudenberger, T. Mehner, I. Scharf, T. Lampke, Electrodeposition of palladium films from ionic liquid (IL) and deep eutectic solutions (DES): physical–chemical characterisation of non-aqueous electrolytes and surface morphology of palladium deposits, Transactions of the IMF, 91 (2013) 133-140.
  7. T. Mehner, D. Nickel, S. Nehrkorn, A. Yulinova, M. Pügner, I. Scharf, G. Lanzinger, R. Böck, T. Lampke, Comparative Investigation of Hydrogen Embrittlement of Palladium Deposits from Ionic Liquid and Aqueous Electrolyte, Advanced Engineering Materials, 17 (2015) 167-171.
  8. T. Mehner, D. Nickel, S. Nehrkorn, G. Lanzinger, R. Böck, T. Lampke, Structural Characterization and Wear Investigations of Palladium Layers Electrochemically Deposited Using Ionic Liquids, Advanced Engineering Materials, 15 (2013) 1115-1121.
  9. R. Böck, G. Lanzinger, R. Freudenberger, T. Mehner, D. Nickel, I. Scharf, T. Lampke, Effect of additive and current mode on surface morphology of palladium films from a non-aqueous deep eutectic solution (DES), Journal of Applied Electrochemistry, 43 (2013) 1207-1216.